Trinkspiele – Die Party in Gang bringen

Trinkspiele dienen der Belustigung und der Auflockerung der Runde. Ziel ist es nicht sich völlig abzuschießen, sondern das anfängliche Eis zu brechen. Wir ordnen Trinkspiele in die Spielhärte leicht bis mittel ein. Daher sollten bei den leichten Trinkspielen wirklich nur Personen stark alkoholisiert sein, die nie oder sehr selten Alkohol konsumieren.

Trinkspiele im Überblick

Trinkspiele um das Eis zu brechen
Trinkspiele um das Eis zu brechen

Unterschied Trinkspiele zu Saufspiele

Saufspiele sind im Gegensatz zu Trinkspielen viel stärker auf den Alkoholkonsum ausgerichtet. Während Trinkspiele die Geselligkeit fördern sollen, gibt es bei Saufspielen nur ein Ziel. Nämlich so schnell wie möglich betrunken zu sein. Der Hauptunterschied ist damit die Spielhärte und die Menge des Alkohols, der während des Spiels konsumiert wird.

Also je nach Bedarf in der entsprechenden Kategorie stöbern. Aber wie immer gilt: Kenne dein Limit!

Bei Trinkspielen sind dumme Sprüche erlaubt

Auch wenn es bei Trinkspielen vornehmlich um die Alkoholzufuhr geht, so ist doch hin und wieder eine gepflegte Konversation dem Vergnügen nicht abträglich. Und hier ist es hilfreich, sich rechtzeitig einen Vorrat an Sprüchen zuzulegen, um damit im entscheiden Augenblick Punkte zu machen.