Mäxchen / Mäxle / Meier

Mäxchen / Mäxle / Meier
Spielart: Würfelspiel
Spieleranzahl: 2 bis Unbegrenzt
Utensilien: 2 Würfel, ein Würfelbecher
Spielhärte: Leicht

Spielablauf:
Es wird im Uhrzeigersinn verdeckt gewürfelt. Ziel ist es eine möglichst hohe Zahl zu erreichen. Dabei zählt die höhere Augenzahl als 10er Ziffer und die niedrigere als 1er Ziffer. Beispielweise ist 6 +3 = 63. Die normalen Ziffern können nur von einem Pasch geschlagen werden. Das Pasch wiederum kann nur durch ein höheres Pasch geschlagen werden. Am Ende der Kette steht Mäxchen, eine 1 und eine 2.

Ein Spieler beginnt zu würfeln und schaut sich sein Ergebnis an. Dieses teilt er dem Nachbarn mit. Dieser muss nun versuchen eine höhere Zahl zu würfeln als sein Vordermann. Ebenso kann man bei der Höhe des Wurfs flunkern. Glaubt man seinem Vordermann nicht, deckt man auf. Hat dieser die Augenzahl oder mehr, muss man trinken. Hat er weniger, muss er trinken. Die Runde geht dann sofort weiter mit dem, der als letztes gewürfelt hat bzw verloren hat.

Bonusregeln

  • Mäxchen benötigt nur 2 Würfel und einen Becher
    Mäxchen benötigt nur 2 Würfel und einen Becher

    Es ist erlaubt ein zweites mal „blind“ zu würfeln. Dies bedeutet man sieht seinen Wurf nicht, sondern sagt direkt die gewünschte / erforderliche Augenzahl an

  • Es kann „geschoben“ werden. Dies bedeutet man glaubt der Vordermann hat seinen Wurf untertrieben. Beispiel: Der Vordermann sagt Einerpasch. Man schiebt selbst weiter ohne zu schauen und sagt Zweierpasch. Deckt jetzt der nächste auf und es ist ein Zweierpasch oder höher, muss dieser trinken. Sonst derjenige, der geschoben hat.
  • Bei Mäxchen muss 2x getrunken werden
  • Wer es etwas ruhiger angehen möchte kann mit Leben spielen. Getrunken wird erst wenn die Leben verbraucht sind. Dadurch wird deutlich weniger getrunken

Schlagwortwolke

  • Mäxchen Regeln
  • Mäxle Regeln
  • Meier Regeln

Schreibe einen Kommentar